Gaufres de Liège (Lütticher Waffeln)

Feiner Hefeteig mit Perlzucker werden zu wunderbaren „Lütticher Waffeln“

Das Geheimnis der Lütticher Waffel liegt im Perlzucker, welcher noch etwas
gröber ist als der in Deutschland verbreitete Hagelzucker. Dadurch bildet
sich beim backen das feine Karamell Aroma der Lütticher Waffeln heraus.
Das Backen funktioniert allerdings auch mit Hagelzucker, nur sollte beim
backen darauf geachtet werden, das der Zucker nicht verbrennt.
Darüber hinaus ist für die Waffel charakteristisch das sie eine leicht ungleichmässige
Form hat und tiefe Einbuchtungen durch das spezielle Lütticher Waffeleisen erhält.
Somit dürfte auch klar sein, das dieser Teig sich nicht in einem „normalem“ flachen
Waffeleisen backen lässt.

Zutaten für ca. 16 Ecken:

350 g Mehl
150 ml warme Milch
1 Würfel frische Hefe
3 Eier
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
150 g weiche Butter
200 g Perlzucker (sucre grain perlé) oder alternativ Hagelzucker

Die Milch erwärmen bis sie lauwarm ist und den Vanillezucker darin auflösen.
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.
Mehl, Eier und Salz vermengen und anschliessend die Hefemilch unter ständigem
rühren hinzugeben und zu einem Teig vermengen.
Anschliessend die sehr weiche Butter unter den Teig kneten.
Für 45 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.
Zum Schluss den Perlzucker unter heben und direkt in einem Waffeleisen
für Lütticher Waffeln abbacken. (je Waffel ca. 3 Minuten)

 

2 Gedanken zu „Gaufres de Liège (Lütticher Waffeln)“

  1. Das Rezept hört sich ja spannend an… Von Perlzucker und Lütticher Waffeln habe ich noch nie gehört, aber ich überlege schon, ob ich das mit meinem Waffeleisen auch hinkriegen kann. Es ist zwar kein so spezielles, aber eben auch tiefer wie die normalen Herzwaffeleisen (so ein eckiges vom Sandwichtoaster). Wäre wohl ein Versuch wert oder was meinst du?

    Viele Grüße!

  2. Habe dieses Waffelrezept soeben ausprobiert und die ganze Familie ist von den leckeren Waffeln begeistert. Vielen Dank an den edlen Spender dieses Rezeptes !! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.