Mürbeteig Keks looks like a Gingermen

Wie aus einem einfachen Mürbekeks ein süßer Gingermen wird!

Wir benötigen einen Plätzchenausstecher in Form eines Männchens
und die 1/2 Menge des Grundrezeptes für Mürbeteig.

Der Mürbeteig wird auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 1/2 cm dick
ausgerollt, ca. 25 Plätzchen ausgestochen und dann bei 190 Grad
(Ober-/Unterhitze) für ca. 9 Minuten abgebacken.

 

Die gut ausgekühlte Kekse bekommen nun einen Schokoladen-Fondant Überzug.
300g Schokoladen Fondant gut durchkneten, auf einer mit Bäckerstärke eingestaubten
Arbeitsplatte ausrollen und mit dem Plätzchenausstecher die benötigte Anzahl an
Männchen ausstechen. Den Mürbekeks mit Zuckerguss bestreichen,
die ausgestochene Fondant Figur auflegen und leicht andrücken.

 

 

Mit einem sogenannten Ball-Werkzeug kleine Kuhlen in den Fondant im Bereich
der Augen und der Knöpfe drücken, eine ganz ganz kleine Menge Zuckerguss in die
Kuhlen geben und für die Augen 2 weiße Perlen und für die Knöpfe 3 rote Perlen einlegen.

Hände und Füsse wieder mit ganz wenige Zuckerguss bestreichen.

 

Aus einer kleinen Mengen weißen Fondant, mit  der kleinen Seite einer Lochtülle (12er) kleine Kreise ausstechen und diese
auf die Hände und Füsse legen, mit dem Ball-Werkzeug leicht andrücken, eine ganz kleine Menge Zuckerguss
auf den weißen Fondant geben und mit einer goldenen Perle verzieren. Mit der grossen Öffnung der Lochtülle
wird der Mund geformt. Dazu wird die Kante der Lochtülle zu 1/3 aufgesetzt und dann vorsichtig der Mund eingedrückt.

Wer mag kann noch mit etwas weissem Fondant  Haare modellieren und ebenfalls mit Zuckerguss ankleben.

Zum Schluss die Pupillen der Augen mit dem schwarzen Lebensmittelstift malen und fertig ist
der Gingermen!

 

nach oben

Zeige Verstecke 1 Kommentar

MoFo Kreativ via Facebook - 30. August 2012 - 22:38

Supi, Danke. 🙂

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*