American Cookies


Two Chocolate Macadamia Nut Cookies

Die Handteller grossen flachen Kekse zählen in den USA  zu den Klassikern.
Außen knusprig und innen noch schön zart und mürbe sollten sie sein.
Im Grunde einfach einen Rührteig herstellen und mit Zutaten nach belieben verfeinern.
In unserem Beispiel haben wir uns für Macadamia Nüsse,
Weiße und Vollmilch Schokolade entschieden.

Zutaten für ca. 25 Cockies:

350 g Mehl
250 g Butter
100 g braunen Zucker
130 g Zucker
2 Eier
1 TL Natron
½ TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
125 g  Weiße Schokolade – grob gehackt
125g Vollmilch Schokolade – grob gehackt
150 g Macadamia Nüsse –  grob gehackt

Die Butter mit Vanille-, braunen und weissen  Zucker und dem Salz schaumig schlagen,
dann die Eier  hinzufügen und cremig rühren. Mehl und Natron mischen, und dann löffelweise
unter den Teig rühren. Der Teig erscheint relativ fest, das muss so sein – er zerläuft erst im Ofen.
Jetzt je 100 g der grob gehackten Schokolade und 100 g der gehackten Macadamia Nüsse unter den Teig ziehen.

Mit einem Teelöffel acht kleine Haufen des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Wichtig ist viel Platz zu allen Seiten zu lassen, da die Cookies stark auseinander laufen.
Den Teig ganz leicht mit dem Teelöffel andrücken und mit den restlichen Nüsse und der Schokolade bestreuen.

Bei Umluft 180°C ca. 8 – 9 Minuten backen. Bei der kurzen Backzeit ist es wichtig zu schauen wie sich der
eigene Ofen verhält. Die Cookies sind gut, wenn sie außen anfangen braun zu werden und in der Mitte
noch schön weich sind. Zum auskühlen vorsichtig auf ein Gitter setzten, dort werden sie fest.

Schokoladen-Erdnuss Cupcake

 

Nicht nur für Diven, die vom Hunger gepackt sind:

Der Schokoladen Erdnuss Cupcake

12 Muffins nach dem Schokoladen Muffin Grundrezept backen.
Erdnuss Frosting herstellen.
1 Riegel „Mr. Tom“ grob zerbröselt.

Sobald die Muffins ausgekühlt sind das Frosting mit einem Spritzbeutel
und einer grossen Sterntülle als Rosetten aufspritzen, nun
mit den Mr. Tom Krümel verzieren und einfach geniessen.

 

Schokomuffin Grundrezept

Basisrezept für 12 Muffins

Zutaten:

125 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Mehl
25 g Kakao
1 Tl. Natron
1Tl. Backpulver
75 ml Milch

Backzeit ca. 20 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
Unter weiterem rühren die Eier einzeln hinzufügen.
Mehl, Backpulver, Kakao und Natron sieben und mit dem Handrührgerät zusammen
mit der Milch in den Teig einarbeiten.

Die Papierförmchen in die Muffin-Backform stellen und mit einem Spritzbeutel den
Teig zur 2/3 einfüllen. Nun für 20 Minuten bei 180°C backen.

Gegen Ende der Backzeit die Garprobe machen:
Mit einem Holzstab in die Mitte des Kuchens stechen, wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt sind die
Muffins fertig. Den Muffins ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach aus der Form lösen und
auf ein Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Ganache

Die einfachste und genialste Grundcreme für Füllungen von Torten, Cake Pops oder Cupcakes.
Man kann daraus auch Pralinen herstellen – Rezepte hierzu später.

Ganache wird aus nur 2 Zutaten hergestellt aus Schokolade,
egal ob Kuvertüre oder handelsübliche Schokoladentafeln und Sahne.

Weiße Ganache : Verhältnis Schokolade zu Sahne 3:1

Dunkle Ganache: Verhältnis Schokolade zu Sahne 2:1

Für unser Rezept haben wir verwendet:

200g weiße Schokolade
70 ml Sahne (mind. 30 % Fett)

Oder

200g dunkle Kuvertüre
100 ml Sahne (mind. 30 % Fett)

Schokolade raspeln
Sahne kurz aufkochen,über die geraspelte Schokolade geben und alles geschmeidig rühren.

Die Ganache auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit sich
die Masse setzen kann.

Am nächsten Tag die Masse aus dem Kühlschrank nehmen, warten bis
sie Zimmertemperatur erreicht hat, dann ist sie schön geschmeidig und kann
weiterverarbeitet werden.

Die Ganache kann bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Candy Melts

DIE Essentielle Zutat für Cake Pops ! 

Candy Melts gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen und Farben.
Geschmacklich erinnern Sie zwar an Schokolade, enthalten aber keine Kakaobutter.
Die meisten Hersteller verwenden Palmfett als Zutat. Gegenüber normaler Kuvertüre
haben Sie den Vorteil, das sie einen stabileren Überzug bilden und schöner glänzen.
Auch die Verarbeitung ist einfacher, da man nicht so exakt auf die Temperatur
achten muss wie bei Schokolade. Obgleich die Verarbeitung praktisch identisch ist.
Die Candy Melts einfach in einer Schüssel im heißem Wasserbad schmelzen.
Oder einfach kurz in der Mikrowelle schmelzen lassen,
was bei Schokolade ja fast eine Todsünde ist.